„Tabellendaten“ sind Informationen, die in den Tabellen des Mitarbeiterprofils enthalten sind. 

Tabellen ermöglichen den Import von historischen Daten oder die Mehrfacherfassung von Daten und umfassen: Arbeit, Adresse, Kinder, Recht auf Arbeit, Beschäftigung, Gehalt, variabler Lohn, Abzüge, Ansprüche, Eigenkapital und Ausbildung.

Mit diesem Import können auch vorhandene Daten durch Abgleich mit den jeweiligen Gültigkeitsdaten überschrieben werden.

Wie Tabellendaten importiert werden

  1. Wähle vom linken Menü Personen und Import
  2. Klicke auf Tabelle importieren und wähle die zu importierende Tabelle.
    Bestimme, ob Personaldaten (Arbeit, Adresse, Kinder, Recht auf Arbeit, Ausbildung) oder Lohnabrechnungdaten (Beschäftigung, Gehalt, variable Vergütung, Aktienkapital, Abzüge, Ansprüche) importiert werden sollen. Du kannst auf alle Vorlagen zugreifen und sie herunterladen.Hinweis: Es können nur 500 Datensätze auf einmal hochgeladen werden. Damit der Import reibungslos abläuft, solltest du deine Dateien entsprechend vorbereiten.

  3. Fülle deine Vorlage aus.
    Tipp:Sieh dir die Seite Bitte lesen der Tabelle an.

  4. Nachdem du deine Daten in die Vorlage eingegeben hast, kannst du sie hochladen. Wähle den Tabellennamen, klicke auf Tabelle importieren und folge den Anweisungen.
    Tipp: Achte darauf, dass du das richtige Blatt für die Daten auswählst, die du importieren möchtest.
    Hinweis: Du musst die E-Mail-Adresse des Mitarbeiters haben, damit es funktioniert!

  5. Nachdem du dein Blatt hochgeladen hast, werden alle Anomalien und Werte, die möglicherweise manuell sortiert werden müssen, automatisch markiert.
  6. Auf Importieren klicken, fertig!

Häufig gestellte Fragen

Was passiert, wenn mir ein Fehler unterläuft?

Wenn dein Import nicht übereinstimmt, erhältst du eine Fehlermeldung. Am einfachsten lassen sich diese Fehler beheben, wenn du den Fehlerbericht herunterlädst. Dadurch erhältst du eine Kalkulationstabelle im richtigen Format für den erneuten Upload, mit einer Zeile für jeden Fehler.

Die letzte Datenspalte enthält die Fehlerursache. Nach der Datenkorrektur kannst du dieselbe Tabelle verwenden, um die neuen Informationen hochzuladen. Verwende die gleiche Schaltfläche (Importieren oder Aktualisieren), die du ursprünglich verwendet hast.

Wir empfehlen, die Tipps und Anregungen auf der Registerkarte Bitte lesen der heruntergeladenen Vorlage durchzulesen.